Zeitungsberichte von und über unsere Nabu Gruppe.

Mail an Ot von Heinz Breithaupt vom 15.01.2020

 

Sehr bedauerlich was da wieder passiert ist und bei den Naturschützern schon lange ein Dorn im Auge sind die Buswartehäuschen die ausschließlich aus Glas bestehen. 20 - 30 solcher Vogelfallen werden wohl in Offenburg und Umgebung zum Teil in der freien Landschaft stehen. Ein Mäusebussard hat sich tödlich verletzt da er die Glasscheibe als Hindernis ja nicht war nimmt.

 

 

 

Eine aufmerksame Passantin die den verletzten Bussard in dem Bushaltehäuschen an der Haltestelle der St. Josefsklinik gefunden hatte verständigte die Polizei. Leider überlebte der Vogel den Unfall nicht.

 

 

 

Sperber, Kohlmeise, Blaumeise, Buntspecht, Rotkehlchen, alles Vögel die an solchen Glashäuschen schon gefunden wurden. Die Dunkelziffer der nicht gefundenen Vögel kann man sich ja leicht ausrechnen.

 

 

 

Die Stadt und der Naturschutzbund (NABU) wollen nun gemeinsam eine tragbare Lösung finden um diese gefährlichen Vogelfallen zu entschärfen. Alle 12 - 15 cm Streifen aus geeignetem Material anzubringen wäre jedenfalls eine vernünftige und gute Lösung.

 

 

 

Manfred und Thomas bei der Arbeit

 Offenburg

  

 

Treffpunkt:

Im Stadtteil Zentrum West

Vogesenstraße 14

 

 

  Kurzfristige Änderungen möglich!

 

Die geplanten Exkursionen und Monatlichen Treffs sind bis auf weiteres nicht möglich.

Corona lässt Grüßen.

Machen Sie uns stark

Im Gedenken

Nach langer, schwerer Krankheit verstarb am Mittwoch, den 27.5. unser Freund und Naturliebhaber Werner Kinnast von der NABU-Gruppe Mittleres Kinzigtal.

 

Werner war ein lieber, netter und umsichtiger Kollege. Wir haben gerne mit ihm zusammengearbeitet. Für ihn war es wohl eine Erlösung, für uns ein großer Verlust, Schade.